×

Reise suchen:

Reise suchen

Schiffskreuzfahrt

Mosel & Rhein

Schiffskreuzfahrt

  • Dauer
    7 Tage
  • Preis

    (ab) 1299,00 € pro Person

Termin wählen




Reiseverlauf

Mosel und Rhein Flußkreuzfahrt

Moselglück & Rheinzauber, mal historisch, mal gemütlich - einfach Abwechslung pur.

Rhein und Mosel bieten Ihnen Abwechslung pur: In Boppard die Ruinen der Kastellbefestigung bewundert, überqueren Sie am Abend in Koblenz noch schnell mit der Seilbahn den Rhein und entern schließlich die Mosel. Genießen Sie in Cochem die Fahrt zur Burg Eltz, spazieren Sie durch das nostalgische Traben-Trarbach, entdecken Sie mit Trier die älteste Stadt Deutschlands und lassen Sie sich in Bernkastel von den historischen Giebelfachwerkhäusern verzaubern. Im Winzerdorf Winningen die 136 Meter hohe Moseltalbrücke passiert, biegen Sie wieder in den Rhein ab. Königswinter und Düsseldorf erwarten Sie schon.

1. Tag: Anreise & Einschiffen
Im Laufe des Vormittags geht es mit dem Fernreisebus zum Schiffsanleger nach Düsseldorf, wo das Schiff schon auf uns wartet. Nachmittags heißt es dann endlich „Leinen los!“ Den Abend können sie in der Tintoretto Lounge ausklingen lassen.

2. Tag: Boppard & Koblenz
Bereits am frühen Morgen laufen wir Boppard an. Die Stadt Boppard mit ihren zehn Stadtteilen bildet eine eigene Urlaubswelt, die Hunsrückhöhen und Rheintal umspannt, stille Winkel mit lebhaften Plätzen und Gassen verbindet, und auf schönste WeiseNatur und Kultur zu einem unvergesslichen Urlaubserlebnis vereint. Zum Mittagessen brechen wir zum nächsten Hafen auf, Koblenz. Am deutschen Eck trifft Vater Rhein auf Mutter Mosel. Die Festung Ehrenbreitstein kann man ganz bequem mit einer Seilbahn ab der Altstadt erreichen. Abends geht es wieder an Bord.

3. Tag: Traben-Trarbach
Heute können wir Traben-Trarbach erkunden. Das Juwel an der Mittelmosel erinnert mit großen, prunkvollen Weinkellern an den Reichtum, der um die Jahrhundertwende durch den Weinhandel in die Region gekommen ist. Diese Keller kann man nun in Führungen besuchen. Den guten Wein gibt es aber immer noch. Davon kann man sich direkt beim Winzer bei einer Weinprobe oder aber z.B. in der guten örtlichen Gastronomie oder bei den vielen Veranstaltungen in und rund um Traben-Trarbach überzeugen, bevor wir am Abend zur nächsten Station aufbrechen.

4. Tag: Trier
Heute erreichen wir Trier. Die Stadt wurde bereits im Jahre 17 vor Christus gegründet. Von dieser langen Geschichte zeugen noch viele Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel die Porta Nigra, das Amphitheater oder die Barbara Thermen. Aber nicht nur die UNESCO Weltkulturerbstätten der Antike sind einen Besuch wert. Auch viele Stätten mit Geschichte aus dem Mittelalter und der Neuzeit sollte man sich nicht entgehen lassen.

5. Tag: Cochem
Am frühen Morgen laufen wir Cochem an. Die vielen gut erhaltenen Reste der historischen Stadtmauer mit ihren alten Befestigungswerken wie dem Enderttor-Turm mit Torwächterwohnung aus dem Jahre 1332, dem Wehrturm mit Balduinstor an der Kirchhofsmauer (Obergasse), dem Burgfrieden- Tor mit Wehrgang. Eine Zierde für die Stadt sind auch das 1739 im Barockstil erbaute Rathaus, der Marktplatz mit Martinsbrunnen und die alten, mit Moselschiefer
gedeckten Fachwerk-Giebelhäuser in den engen bergigen Gassen. Am Nachmittag kreuzen wir auf der Mosel und können die Landschaften vom Wasser aus bestaunen.

6. Tag: Königswinter
Auf dem Rückweg nach Düsseldorf machen wir noch für ein paar Stunden Halt in Königswinter. Der weltbekannte Fremdenverkehrsort Königswinter am Rande des Siebengebirges und am Fuße von Drachenfels und Petersberg besitzt eine 5 km lange, schön gestaltete Uferpromenade. Wenn man von Königswinter aus den Drachenfels besteigt,
gelangt man auf etwa halber Höhe zur Drachenburg, alternativ kann man auch mit der ältesten Zahnradbahn Deutschlands bis zur Mittelstation fahren. Beim letzten Abendessen an Bord kann man die Landschaften am Rhein noch einmal genießen, bevor die letzte Nacht beginnt.

7. Tag: Ausschiffen & Abreise
Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen. Unser Fernreisebus wartet schon auf Sie. Am Nachmittag erreichen wir wieder Lohne.

Leistungen

• Transfer im modernen Fernreiseomnibus nach Düsseldorf und zurück
• 6 x Übernachtungen auf dem beschriebenen Schiff
• 6 x reichhaltiges Frühstücksbuffet
• 6 x Mittagessen vom Buffet
• 6 x Nachmittags Kaffee & Kuchen
• 5 x Abendessen
• 1 x festliches Gala-Dinner
• ausgewählte Tischgetränke zu den Mahlzeiten inklusive
• zusätzliches Getränkepaket gegen Aufpreis buchbar (90,- Euro pro Person)
• Begrüßungsgetränk an Bord
• PLANTOURS Kreuzfahrten-Reiseleitung
• Begrüßungsgetränk im Omnibus
• Reiserücktritts-Versicherung (zubuchbar)

folgende Kabinenkategorien sind buchbar:
- Doppel-Außenkabine
- Einzel-Außenkabine (Aufpreis)





Hotelbeschreibung


MS Lady Diletta

MS Lady Diletta

Anschrift:
MS Lady Diletta
Deutschland


Die Lady Diletta überzeugt mit viel Charme auf dem Fluss. Geräumige Kabinen, ein Sonnendeck, hervorragende Restaurants, ein Fitnessbereich und vieles mehr. Die Lady Diletta bietet, gegenüber anderen Flusskreuzfahrtschiffen, viele Besonderheiten. Beinahe alle Kabinen verfügen beispielsweise über einen französischen Balkon. Ob im edlen Tiepolo Restaurant oder im stilvollen Canaletto, welches eine Lounge ist: Hier ist für jeden etwas dabei. Die Passagiere werden zudem auch noch mit leckerem Frühstücksbuffet, Mittag- und Abendssen und Kaffee und Kuchen am Nachmittag verpflegt.



Bus

Omnibusbetrieb

Krimpenforter Berg 12 • 49393 Lohne
Telefon: 0 44 42 / 93 60 0
Telefax: 0 44 42 / 93 60 29
info@schomaker-reisen.de
www.schomaker-reisen.de

Flugzeug Fähre Zug

HOLIDAY LAND Reisebüro

Krimpenforter Berg 12 • 49393 Lohne
Telefon: 0 44 42 / 71 01 5
Telefax: 0 44 42 / 72 30 8
reisebuero-schomaker@holidayland.de
www.holidayland-lohne.de